James Bond 007 - jagt Dr. Yes

Erscheinungsjahr: 1962

Handlung

Auf einer abgelegenen Insel auf Jamaika tüftelt der ungebetene Gast und Wissenschaftler Dr. Yes an einem Energiemodul um US-Amerikanische Raketen vom Kurs abzubringen. Dr. Yes hatte ursprünglich das Yes-Törtchen erfunden, daher sein Name. Die Amerikaner lachten darüber und deshalb hat er sich überlegt er könnte sich ja an den Amis rächen indem er ihre Raketen aus Cape Canaveral zum Absturz bringt. Mit etwas Glück würden die es den Russen in die Schuhe schieben und der kalte Krieg würde heiß werden.

Der Britische Agent James Bond wird nach Jamaika geschickt um einen Mordfall an einem Kollegen aufzuklären. Kurz darauf will man auch ihn beseitigen aber jeder Versuch schlägt fehl weil Bond nicht blind ist und die anderen zu blöd sind. Durch geschicktes Herumschnüffeln gelingt es James Bond das Geheimnis des Mordfalles Stück für Stück zu lüften. Er erkennt dass da etwas im Busch ist weil immer wieder Leute verschwinden. Das passiert auf Insel Crab Key auf die er sich in einer Nacht- und Nebel-Aktion begibt. Dort angekommen trifft er auf die schöne Strandmietze Honey Ryder (Deutsch: Honigbiene). Kurz darauf werden sie von einem feuerspuckenden Riesen-Drachen angegriffen und gefangen genommen. Sie werden jedoch nicht ermordet sondern dem berüchtigten Dr. Yes vorgestellt der mit Bond eine Diskussion anfängt, statt ihn einfach entfernen zu lassen.

Dr. Yes versucht Bond zu überreden bei seiner Yes-Törtchen-Backerei mitzumachen aber Bond lehnt dankend ab und erklärt dass er schon satt ist weil er zum Frühstück bereits ein Schnitzel gegessen hatte. Dr. Yes lässt ihn daraufhin zusammenschlagen und einsperren. Wie durch ein Wunder kann Bond fliehen. Dr. Yes versucht mit Hilfe seinen Energiemoduls einen Raketenstart der Amerikaner zu stören. James Bond hat jedoch etwas dagegen und sagt: “No”. Im Prinzip hatte der Film auch heißen können: “Mr. No jagt Dr. Yes”. Er sabotiert die Atomanlage des Wissenschaflters. James Bond entpuppt sich hierbei nicht nur als effektiver Schnüffler, beherzter Frauenvernichter und gewiefter Entfesselungskünstler sondern auch als geschickter Saboteur. Am Ende explodiert alles und Dr. Yes stolpert in einen Teich voll mit kochendem Kühlwasser und stirbt vermutlich. Danach springt James Bond mit seiner Strandmietze Honey in ein kleines Boot und beide fliehen von der Insel und vögeln.

Verwandte Beiträge

James Bond 007 - Liebeshöschen aus Moskau
James Bond 007 – Goldfinger

Themen:
Ist dieser Beitrag lustig oder scheiße?

Kommentare (0)

Ihr Kommentar wurde gespeichert
Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden

Sei der Erste und schreibe einen Kommentar