Lustige Krankmeldungen: Die besten Ausreden um nicht auf Arbeit gehen zu müssen
Bild von Mojca J auf Pixabay

Vielen Menschen fällt das Aufstehen schwer und der Gang auf Arbeit noch schwerer. Deshalb bleiben viele Leute lieber zu Hause. Im eigenen warmen Kuschelbett oder auf dem sonnigen Balkon ist es eh viel schöner. Aber wie sagt man es dem Chef? Wie teilt man seinem Arbeitgeber schonend mit, dass man sich für heute leider krankmelden muss? Wir haben Antworten dafür gesammlt. Wir haben die lustigsten und dämlichsten Krankmeldungen zusammengestellt, die du in deinem Alltag gut und gerne benutzen kannst.

In der kalten Jahreszeit fällt das Aufstehen besonders schwer. Wenn es morgens noch kalt und dunkel ist bleiben viele lieber im Bettchen liegen und dösen weiter vor sich hin. Aber auch im Sommer kann es lästig sein aufstehen zu müssen, um auf Arbeit zu hetzen. Für das Bisschen Geld was man da verdient lohnt sich doch der ganze Aufriss eigentlich gar nicht. Viele Menschen bleiben deshalb lieber zu Hause im warmen Kuschelbettchen oder schaukeln sich auf der Couch die Eier. Der Job ist eh Scheiße und die ganzen Hackfressen im Büro will man auch nicht sehen. Viele Angestellte denken darüber nach ein paar Tage blau zu machen.

Die Arbeit, die heute nicht erledigt wird, ist ja morgen auch noch da - und übermorgen auch.. und nächste Woche auch noch. Warum sich also quälen? Die Arbeit läuft nicht weg. Sie kommt immer wieder zurück. Und meistens hat sie sich sogar vermehrt wenn sie zurückkommt. Würde man deshalb etwas verpassen, wenn man nicht auf Arbeit erscheint? Nur welche Begründung liefert man für das Fernbleiben vom Arbeitsplatz?

Gründe zum Krankmelden: Keine Lust, zu wenig Schlaf, zu kalt draußen, draußen regnet es ...

Gründe, warum sich Arbeitnehmer krank melden gibt es viele. Die meisten Leute haben entweder keine Lust, keinen Bock oder sie können es nicht mit ihrem Biorythmus vereinbaren, wenn sie auf Arbeit müssen. In dieser Situation braucht man eine passende Begründung. Schließlich kann man ja nicht einfach sagen: "Chef, ich habe heute keine Lust, ich komme morgen vielleicht auf Arbeit.". Jeder Chef würde dabei mit den Augen rollen. Ein unbegründetes Fehlen kann sogar ernste Konsequenzen für Arbeitnehmer haben. Eine Abmahnung oder auch eine Kündigung können die Folge sein. Man benötigt schon einen triftigen Grund um nicht auf Arbeit zu erscheinen. Keine Lust zu haben zählt leider nicht dazu. Die beste Weg nicht auf Arbeit gehen zu müssen: Melde dich einfach krank

Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Kreislaufprobleme oder Übelkeit sind die häufigsten Gründe für Krankmeldungen. oft viel zu langweilig. Viele Chefs wollen eigentlich gar nicht wissen was der Grund für die Krankmeldung ist. Aber aus Höflichkeit und weil viele Menschen zu nett sind, gibt man doch einen Grund an, warum man nicht auf Arbeit kommen kann. Manche Leute verstricken sich dabei in eine Welt voll Lügen. Sie erfinden irgendwelche Gründe um sich krank zu melden obwohl sie in Wirklichkeit gar nicht krank sind.

Die Lustigsten Krankmeldungen

1) "Ich habe mir einen Fingernagel eingerissen."

2) "Ich muss mich krank melden, ich habe eine Hornhautverkrümmung im linken Augenlied."

3) "Mein Waschlappen war vergiftet."

4) "Sorry, ich kann gerade nicht, ich esse einen Keks."

Sorry, ich kann gerade nicht, ich esse einen Keks.
Sorry, ich kann gerade nicht, ich esse einen Keks.

5) "Meine Freundin hat mir ihren StrapOn in den Popo geschoben. Das tut höllisch weh beim Gehen."

6) "Sorry kann heute nicht auf Arbeit kommen, mein Spieglein hat mir gesagt, dass ich die Schönste hier bin aber auf den Malediven noch eine tausendmal Schönere wohnt. Ich buche jetzt meinen Flug und bin dann für 2 Wochen erstmal weg..."

7) "Ich habe mir gestern Abend beim Masturbieren die Hand verstaucht."

8) "Ich leide seit gestern Abend an einer Hirnhautverkrümmung. Ich bin total arbeitsunfähig."

9) "Meine Schwiegermutter hat mich gestern beim Abendessen so heftig angeschrien, dass ich einen Hörsturz erlitten habe."

10) "Meine Freundin hat mir mit ihrer neuen Eisen-Bratpfanne einen Scheitel gezogen. Jetzt hab ich Zahnschmerzen."

11) "Das Toast war zu schwarz, jetzt hab ich Husten... Hust"

12) "Ich habe keinen Bock.. ähm Zeit."

13) "Meine Frau hat mir verboten heute rauszugehen, Sie will Sex. Sie meinte zu mir, wenn ich ihr heute klein Baby mache, reißt sie mir alles bis zur Wurzel heraus und lässt sich vom Nachbarjungen schwängern."

14) "Isk kreege maiNe Aogenn nich of hav nocg Schlaff in drn Augrn."

15) "Sorry ich schaff's nicht auf Arbeit. Die Schwestern waren gerade da und warte noch bis meine Erektion abschlafft. Das kann aber ne Weile dauern ..."

Sorry ich schaff's nicht auf Arbeit. Die Schwestern waren gerade da und warte noch bis meine Erektion abschlafft. Das kann aber ne Weile dauern ...
Sorry ich schaff's nicht auf Arbeit. Die Schwestern waren gerade da und warte noch bis meine Erektion abschlafft. Das kann aber ne Weile dauern ...

16) "Wenn ich auf Arbeit käme, könnte es mir meinen Spaß verderben. Ich mag Spaß sehr, deshalb möchte ich mir meinen Spaß bewahren, ergo muss ich wohl oder übel zu Hause bleiben."

17) "Mein Nachbar hat mich zu einem Duell aufgefordert, ich glaube es geht um meine Frau. Ich muss mir noch eine Waffe kaufen gehen."

18) "Ich komme heute nicht - den Grund habe ich vergessen."

19) "Ich muss heute leider auf eine Beerdigung. Meine Sackratten sind gestorben."

20) "Auf Arbeit ist doch das Klo verstopft. Was soll ich da?"

21) "Mist ich habe einen Kekskrümel im Mundwinkel. Ich krieg den da nicht weg. So kann ich mich doch nicht sehen lassen."

22) "Ich habe letzte Nacht einen Käfigkampf verloren - liege noch im Käfig."

23) "Ich habe heute Morgen das Fenster geöffnet und meine Exfrau gesehen, jetzt habe ich Angst rauszugehen."

24) "Ich wurde vom Blitz getroffen - liege noch im Krankenhaus. Komme etwas später."

25) "Ich muss mich krank melden, ich bin verblödet."

26) "Als ich heute morgen in den Spiegel schaute, habe ich Alf gesehen - und Heimweh bekommen."

27) "Mein linkes Augenlid vibriert total. Ich kann mich nicht konzentrieren."

28) "Habe noch einen Maiskolben im Hintern, vom Frühstück. Das klemmt beim Gehen."

29) "Mein Nachbar hat mich zum Teetrinken eingeladen und wollte mir seine neue Würgeschlange zeigen."

30) "Bin vom Fahrrad gefallen, habe es aber noch nicht ganz geschafft mir mein Genick wieder einzurenken. Kann noch eine Weile dauern."

31) "Ich bin zum Zombie mutiert, weil mich meine Schwiegermutter heute Nacht angerufen hat um zu kontrollieren ob ich wirklich zu Hause bin."

32) "Der Käse war zu schmierig. Ich hab Magenkrämpfe."

33) "Kann mich nicht mehr bewegen, meine Beine sind eingeschlafen. Sitze noch auf Klo fest."

34) "Bin noch auf dem Standesamt - ich heirate meine Schwester."

35) "Habe mir heute Morgen beim Türe-Zuschlagen meine Nudel eingeklemmt."

36) "Hänge noch auf Klo fest, ist so schön hier im Adlon."

37) "Meine Exfrau kam vorbei und hat mich mit einem Monstertruck überfahren."

38) "Habe mir gestern beim Nudellangziehen einen Knoten zugezogen. Der Entknoter kommt aber vorraussichtlich erst gegen 15 Uhr."

39) "Ich habe Angst mich auf Arbeit mit dem Dumme-Arschloch-Virus anzustecken."

40) "Bin heute Morgen im Treppenhaus mit meiner Nachbarin aneinandergeraten. Habe jetzt einen Plattfuß."

41) "Bin leider vom Balkon gefallen. Liege noch im Gebüsch. PS: Falls jemand Zeit hat und mich abholen würde, das wär super!"

42) "Mein Kopf steckt leider noch in der Schraubzwinge fest und ich komme an das Gewinde nicht ran."

43) "Meine Blähungen würden auf Arbeit einen Sturm auslösen."

44) "Die tausendjährigen Eier waren schlecht, ich habe eine Magenverstimmung."

45) "Ich habe mir das Genick gebrochen, als ich beim Decke-Streichen von der Leiter gefallen bin. Ich warte jetzt auf den Medizinmann der mir einen Rollstuhl bringt."

46) "Ich habe eine offene Wunde am Anus. Hier ein Photo. Das sieht doch übel aus oder?"

47) "Ich habe beim Popeln zu tief gebohrt. Jetzt habe ich Nasenbluten."



Verwandte Beiträge