Eine Schande für Deutschland: Immer mehr DIXI-Klos fallen brutalen Brandstiftern zum Opfer

„Das Leben stinkt“. So lautet ein Filmtitel von Regisseur und Schauspieler Mel Brooks. Für DIXI-Klos gilt dieser Spruch ein Leben lang. DIXI-Klos werden täglich bepinkelt, beschissen, bekotzt, bespuckt und zu guter Letzt – ermordet.

Bereits in diesem Jahr sind über 10.000 mobile Außenklos brutalen Brandstiftern und perversen Festival-Besuchern zum Opfer gefallen. Die Dunkelziffer dürfte dabei noch um einiges höher liegen weil viele Klos bis zu Unkenntlichkeit vernichtet werden und nicht mehr identifiziert werden können. Zeugen gibt es – wie immer – keine. Viele Täter stehen dabei unter Drogeneinfluss oder Alkoholeinfluss. Was dabei schlimmer ist kann sich nur der Arzt ausmalen.