Fäkalvergehen in der Ehe

Japaner lässt sich scheiden weil Ehefrau gefurzt hat

Der 53-Jährige Japaner Izo Alkohoji aus Kyoto ist ein gebeutelter Mann. Nachdem er gemeinsam mit seiner Frau Eriko Analama beim Rosenkohl-Wettessen teilgenommen hatte, begann die Ehetortur. Als sie wieder zu Hause waren ist es ihr einfach so rausgerutscht. Ein Furz. Ein Rektalhusten, ein Arschwind oder auch Pups genannt. Es war eigentlich kein richtiger kräftiger Furz sondern eher so ein Fürzchen. Ein kleiner Pups. Ein Mini-Arschrülps. Viele Männer in Japan betrachten so etwas als Fäkalvergehen in einer Ehe. So meint Herr Alkohoji: “Furzen ist nur dem Mann vorbehalten. Nur der Mann darf entscheiden wann und wo gefurzt wird. Nur er entscheidet wer furzen darf und warum”

Der Mann, der selber Dauerfurzer ist und deshalb schon mehrfach in ärztlicher Behandlung war, will mit seiner Entscheidung ein Zeichen setzen. Ehemänner sollten sich niemals von ihren Ehefrauen bevormunden lassen. Ehefrauen müssen ergeben sein und dürfen niemals Ekel zeigen. Schließlich hat der Mann die Frau nicht geheiratet um sich zu ekeln. Der Mann hingegen darf Eklig sein wenn es sein muss.

Furzerei der Frau nicht der einzige Grund für Scheidung

Nach Aussage von Herrn Alkohoji war das Furzen seiner Frau nicht das einzige Vergehen dass zur Scheidung geführt hat. So kam es vor, dass die Ehefrau einmal spät Abends nach Hause kam und nicht gelächelt hatte. Für Herrn Alkohoji sind solche Verhaltensweisen eheverachtend. In einer Ehe muss die Frau immer hübsch sein, sie darf niemals etwas anstößiges oder ekliges tun und sie muss immer freundlich lächeln. B eim Sex muss die Frau stets lächeln. Wenn der Mann so richtig die Sau raus lässt muss die Frau lächeln und Danke sagen, meint er.

Immer wieder Scheidungen wegen Fäkalvergehen in Japan

In Japan kommt es immer wieder vor dass sich Männer von ihren Ehefrauen wegen vermeintlicher “Eheschädungen” scheiden lassen. Dazu gehören Vergehen wie Pupsen, Rülpsen, Kotzen, Scheißen, Schwitzen, Spucken, Schmollen oder auch Bluten. Berichten zufolge werden jedes Jahr mehrere 10.000 Ehen aus solchen Gründen geschieden. Viele Ehefrauen bleiben traumatisiert zurück und gelten in Japan als “eklig” und “verdorben”. Für diese Frauen ist es schwer einen neuen Partner zu finden. Das gilt besonders dann, wenn Frauen ein bestimmtes Alter überschritten haben. Ehefrauen, die vor ihrem Partner schonmal gekackt haben sind unten durch.

Furzen schlimmer als Lügen

In einer Fäkal-Studie eines nicht näher genannt werden wollenden Unternehmens in Japan wurden 637 verheiratete Männer befragt welches Ehevergehen sie von ihrer Ehefrau am Schlimmsten empfinden. Die Umfrage ergab folgendes Ergebnis:

  1. Scheißen
  2. Kotzen
  3. Furzen
  4. Schmollen
  5. Husten
  6. Schnarchen
  7. Spucken
  8. Schwitzen
  9. Niesen
  10. Hinfallen
  11. Bluten
  12. Schmatzen
  13. Weinen
  14. Mit den Knochen knacken
  15. Schlürfen
  16. Lügen
  17. Knirschen
  18. Pinkeln
  19. Meckern
  20. Schreien
  21. Angst haben
  22. Röcheln
  23. Popeln
  24. Ausrutschen und Stolpern
  25. An den Haaren kratzen
  26. Falsch lachen
  27. Unreine Haut haben
  28. Zu viel Essen
  29. Im Weg stehen
  30. Wiederkauen

Etwa 23% der befragten Männer gaben an, dass sie “Scheißen” als schlimmstes Vergehen einer Ehefrau einstufen. Viele Japanische Ehemänner können nicht begreifen warum Frauen überhaupt scheißen müssen. "Das ist doch total eklig", findet auch Herr Alkohoji. "Bei mir zu Hause wird nich geschissen. Wenn meine Frau kacken muss, soll sie auf die Straße gehen." 17% gaben “Kotzen” und 14 “Furzen” an. Man könnte also sagen dass mehr als jeder zweite Ehemann in Japan “Scheißen”, “Kotzen” oder “Furzen” als Ehebruch betrachten würde. Lügen, bzw. Fremdgehen scheint für Japanische Männer nicht so wichtig zu sein zumindest solange die Frau stets ergeben ist und zu ihrem Partner immer wieder zurück findet

Auch Frauen lassen sich von Männern scheiden

Entgegen dem Eindruck den dieser Artikel vielleicht vermitteln mag gibt es auch Frauen die sich von ihren Männern wegen merkwürdiger Ehevergehen scheiden lassen. Die Häufigsten Gründe für solche Scheidungen sind Ehevergehen wie:

  1. Fremdgehen mit der Mutter
  2. Fremdgehen mit der Schwester
  3. Fremdgehen mit dem Vater
  4. Fremdgehen mit den Cousinen
  5. Fremdgehen mit dem Hund
  6. Fremdgehen mit der Arbeitskollegin
  7. Gruppenfremdgehen mit den Freundinnen der Freundin
  8. Fremdgehen im Massagesalon an der Ecke
  9. Fremdgehen mit einer Gummipuppe
  10. Fremdgehen mit einer Geisha
  11. Fremdgehen auf der Hochzeitsreise
  12. Fremdgehen im Internet
  13. Fremdgehen im Ausland
  14. Fremdgehen mit einem Amerikaner


Themen:
Ist dieser Beitrag lustig oder scheiße?

Kommentare (0)

Ihr Kommentar wurde gespeichert
Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden

Sei der Erste und schreibe einen Kommentar