Erscheinungsjahr: 1964

Handlung

Im Dritte Film soll James Bond den merkwürdigen Multimilliardär Goldfinger das Handwerk legen.

Beim Ersten Aufeinandertreffen mit Goldfinger befummelt Bond dessen halbnackte Angestellte Jill Sanders, die ihm beim Schummeln im Kartenspiel hilft. Bond vergnügt sich mit ihr und wird in der Nacht von Goldfingers Leibwächter Obbjob umgehauen. Jill wird von ihm sogar getötet und vollkommen mit GOld überzogen.

Wieder in London wird Bond erneut auf Goldfinger angesetzt. Diesmal soll er Goldfinger mit einem Goldbarren aus Nazigold locken. Bevor Bond loszieht wird er vom Tüftler "Q" eingewiesen. Er bekommt einen Peilsender und einen brandneuen Aston Martin mit eingebautem Schleudersitz, Rotem Knopf und Sitzheizung. Der Wagen hat eine Komplettausstattung, kann jedoch nicht fliegen und auch nicht durch die Zeit reisen.

Bond spielt auf der Golfanlage von Goldfinger um das besagte Stückchen Gold. Durch eine List verliert Goldfinger das Spiel und muss Bond mit 5000 Dollar auszahlen. Aus Frust lässt er Bond eine Warnung zukommen sich nicht wieder in seine Angelegenheiten einzumischen. Sein Leibwächter, der stumme Oddjob ist so krass, er schafft es sogar Golfbälle mit seinen eigenen Fingern zu zerquetschen. Bond ist beeindruckt, fragt sich aber auch wofür das gut sein soll. Golfbälle kann man ja nicht wiederverwenden wenn sie kaputt sind.

Bond verfolgt Goldfinger bis zu seiner Firma. Er will herausfinden woran der herr Goldfinger tatsächlich herumfingert. Dabei trifft er auf die Schwester von Jill, die sich an Goldfinger rächen will. Sie verstirbt aber leider auch. Bond wird daraufhin gefangen genommen weil er sich verfährt. Mit einem LASER-Strahl will Goldfinger Bond töten, jedoch fällt er wieder auf einen Trick herein weil er zu goldgeil ist. Er lässt Bond am Leben und nimmt ihn mit in die USA wo er seine geheimes Unternehmen "Grand Slam" durchführen will.

Der goldgeile Milliardär Goldfinger, der selbt gerne Röcke trägt und mit seinem Gold verheiratet ist, will den Wert des Goldes ins Unermessliche steigern. Dazu plant er Fort Knox mit einem Atomgerät zu verseuchen. In Fort Knox werden die stillen Goldreserven der USA gelagert. Eine Verseuchung der Goldbestände würde den Wert des Goldes weltweit stark steigen lassen.

Als Bond wieder in den USA ist wird er von Goldfingers Leuten als gefangener Gast behandelt. Dort trifft er auch auf die begabte Fliegerin Pussy Galore. Pussy behauptet immun gegen jede Form von Bonds Anmachversuchen zu sein (später im Film wird der Zuschauer festestellen, dass sie leider doch nicht immun ist.) Sie soll sich um Bond kümmern. Ein schwerer Fehler wie sich später herausstellen wird.

Golfinger startet sein Unternehmen "Grand Slam". Jedoch wir das durch Bond und seine Pussy sabotiert. In einem Gefecht in Fort Knox wird "Grand Slam" zum Scheitern gebracht. Goldfinger kann jedoch fliehen indem er sich als US-Major tarnt und abhaut.

James Bond soll als Dankeschön an einem Empfang mit dem US-Präsidenten teilnehmen und wird per Flugzeug nach Washington geflogen. Mr. Goldfinger erscheint plötzlich in dem Flugzeug, verstrickt sich in ein Gespräch mit Bond. Der ballert in Loch in das Flugzeug-Fenster und Goldfinger wird durch den Sog leider in den Weltraum gesaugt. Bond und Pussy können das Flugzeug sicher landen. Daraufhin vergnügt sich Bond nicht nur mit seiner neuen Pussy-Freundin sondern auch in seiner neuen Pussy-Freundin.



Verwandte Beiträge

Themen: