Die Geschichte vom Georg

Es war im Sportunterricht. Beim Bockspringen. Als der Georg an der Reihe war ging er auf seint Startposition, nahm Anlauf, rannte los, wurde dabei immer schneller, sprang auf das Sprungbrett über den Bock hinüber und blieb dann mit seinen Füßen am Bock hängen und klatschte auf die Matte, die hinter dem Bock stand. Er fiel dabei mit seinem Oberkörper so ungünstig auf seinen Unterarm, dass beide Knochen knackten. Es machte einmal "knicks" und einmal "knacks" und durch das laute Knacken fing sogar an die Sporthalle zu vibrieren. Ein kollektives "Uuuuuhhhhhh.. Shit!" raunte durch die Halle. Als der Georg realisierte, dass sein Arm gebrochen war, fing er an zu Kreischen und zu Keifen - "Aua aua mein Arm, aua mein Arm, aua Arm". Das Gejaule war schwingungsrhythmisch so stark, dass sich auf dem Hallendach die Ziegel lösten und vom Dach herunterrutschten. Bei einigen Schülern fingen sogar die Ohren an zu sausen. Der Sportlehrer Herr Fangflucht, der neben der Matte stand und den Georg beim Fallen nicht aufgefangen hatte, brüllte "Och nö, nicht schon wieder so einer".

Durch das Gekreische des Georg wurde die Sportlehrerin angelockt, die dann angerannt kam und fragte ob etwas schlimmes passiert sei. Der Sportlehrer sagte dann, "Joa, kann sein.". "Soll ich einen Krankenwagen rufen? - Joa, warum nicht." Der Krankenwagen kam dann auch schnell, nach knapp 40 Minuten traf er bei der Sporthalle ein. Der Notarzt rennt direkt in die Sporthalle und ... "Mh, also eigentlich wollte ich eine Rauchen gehen." - Ok dann gehen Sie erst eine Rauchen, wir warten hier solange. Wenn sie wieder zurück sind legen wir den Georg auf die Trage und schaffen ihn in den Krankenwagen. Nach 10 Minuten kam Herr Fangflucht wieder und gemeinsam hievten sie den Georg auf die krankentrage und verfrachtetetn ihn in den Krankenwagen. Dann fuhr der Krankenwagen mit Volldampf und Blaulicht direkt ins Krankenhaus. Kurz noch bei McDoof vorbei zum DriveIn und an dder Tanke Kippen holen und dann direkt in den OP. Die Sportlehrerin rief die Mutter des Georg an, die Mutter rief dann den Papa an, der Papa die Schwester und die ihren Freund der gerade mit seinem Hund "Rotzi" im Park Spazierkacken war. Dr Hackmann. (Kahlschlag). Ach mein Georg, meine lieber Georg, warum musste das ausgerechnet dir passieren? Ach mein Georg, mich wundert es überhaupt nicht, dass das ausgerechnet dir passiert ist. Schwester: Ach Georg das es ausgerechnet dir passiert ist geschieht dir recht. Nur der Rotzi hatte scheinbar Mitleid mit dem Georg. Er sprang auf das Krankenbett uznd fing an dem Georg seine Wunde zu lecken. erst ein leichtes Kitzeln, dann ein komisches Jucken und dann ein agressives Brennen. "Aua, aua mein Arm, Aus mein Arm, aua Arm." Durch das Gejammer wurde die Krankenschwester angelockt. Sie rannte zu dem Georg hin uns erkannte sofort, dass seine Wunde wieer aufgeklafft war. Sie rief den Doktor an und dieser sagte, "Nein, für die nächsten 14 Stunden sind alle Operationsräume belegt. Patient Dieter bekommt einen neuen Kopf. Aber sie können >tackern<". Sie rief ihre klick - klack - klock - kleck und kluck und schon war die Wunde zugetackert. Warum lachen wir? Eine kurze Geschichte der Spaßfreude