Deine Arbeit ist scheiße? 10 Wege wie Du es schaffen kannst gefeuert zu werden - garantiert

1) Betriebsgeheimnisse an die Konkurrenz weiterverkaufen

Als Büro-Saboteur kannst du wertvolle Betriebsgeheimnisse an die direkte Konkurrenz verkaufen. Dein Arbeitgeber wird dich mit Sicherheit direkt von der Arbeit freistellen und du bist deinen Scheißjob los. Du solltest dich jedoch von der Konkurrenz gut bezahlen lassen, denn es könnte sein dass dein Arbeitgeber Schadenersatzforderungen stellen könnte. Für diesen Fall solltest du dich darauf vorbereiten dich ins Ausland absetzen zu können. Hoffentlich reicht das Geld aus dass du dich auf die Malediven oder nach Südamerika absetzen kannst und dir dort die Eier schaukeln lassen kannst.

 

2) Einfach so lange krank machen bis man gefeuert wird

Im Prinzip ist das die klassische Variante seinen Job loszuwerden. Erst einmal krank machen. 2 Wochen, 4 Wochen und dann 6 Wochen. Man muss nur einen passenden Arzt finden der dich krank schreibt. Sollte irgendwie kein Problem sein. Einfach die eigenen Wehwehchen aufzählen und schön oft herum jammern

  1. Chef ist blöd
  2. Die Arbeit die ich mache ist sowieso sinnlos
  3. Mitarbeiter sind nervig
  4. Früh Aufstehen ist kacke
  5. Die Leute in der S-Bahn morgens sind alle doof

Gründe gibt es viele. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Schließlich geht es um deinen Scheißjob den du loswerden willst. Du möchtest jedoch die Kündigung so lange wie möglich hinauszögern. 6 Wochen sollten mindestens drin sein. Danach musst du dich um deine Krankenkasse kümmern.

 

  1. Sich an die Frau vom Chef ranmachen

Ein paar Gerüchte und Fake Stories über Mitarbeiter verbreiten und darauf warten bis die Stille-Post-Kette zu dir zurückführt

Nichts ist spannender als Büro-Lästereien undDenn dann bist nämlich überführt

Den eigenen Chef sexuell belästigen

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist ein No-Go. Das weiß man schon seit Jahrzehnten, kommt aber doch immer wieder vor. Beispiele mit denen Sie sofort finden Sie hier. Natürlich wie immer ohne Gewähr und mit Eigengefahr. Diese Methode hat allerdings einen Haken. Es kann passieren dass dein Chef auf deine Sexuellen Anspielungen anspringt und herausfinden möchte. Vielleicht bietet er (oder sie) dir sogar eine Beförderung an. Als sein „ganz persönlicher Assistent“.

 

Den Feueralarm auslösen und zwar jeden Morgen – so lange bis es die erste, zweite, dritte Abmahnung gibt und du gekündigt wirst. Die Mitarbeiter werden dich hassen, denn beim Feueralarm muss das ganze Haus evakuiert werden

Nach wieviel Abmahnung kann man als Mitarbeiter gekündigt werden? Ach ja stimmt – ist ja scheißegal. Für dich kann es nicht schnell genug gehen.

  1. Genügend Abmahnungen sammeln

 

  1. Einen Herzinfarkt vortäuschen. Damit ist der Arbeitstag sofort vorbei. Und auch in den nächsten Tagen braucht man nicht mehr auf Arbeit gehen

9) Einen Nervenzusammenbruch im Büro vortäuschen und die Büroinnenausstattung auseinander nehmen

Danach kommen dann die weißen Engel mit den tollen weißen Jacken. Die Jacken die Du verkehrt herum tragen musst damit du dich nicht selbst verletzt (und auch niemand anderen). Spätestens dann bist du deinen Scheißjob los – und fängst direkt in der Irrenanstalt an zu arbeiten. Dort triffst du sicher auf viele andere Leute die ebenfalls ihre Scheiß-Jobs loswerden wollten und regelmäßig Nervenzusammenbrüche, Wutanfälle und Aggressionen vortäuschen.

 

10) Sich mit Pups-Spray eindieseln

Pups-Spray ist unglaublich ekelhaft. Es stinkt bestialisch, nicht nur nach Scheiße sondern irgendwie schlimmer als Scheiße. Bei vielen Menschen löst es den Kotzreflex aus. Das wird dann auch einige deiner Kollegen betreffen. Massenkotzerei im Büro sozusagen. Deine Kündigung ist dir sicher. Da heißt es dann: „Herr XXX wurde aus hygienischen Gründen vorzeitig von seinen Tätigkeiten entbunden. Der Arbeitsvertrag wurde kurzfristig beendet.“

 

11) Täglich am Morgen durch das Fenster stürzen

 

Es gibt sicher noch viele weitere Wege wie Du dich schnellstmöglich feuern lassen kannst. Wenn Dir bekloppte Dinge einfallen, melde dich bei uns unter: info@lachvegas.de