Buschpinkler sieht UFO am Himmel: Rätselraten über herumfliegendes Objekt - Experte löst Rätsel auf
Was schwebt da bloß am Nachthimmel herum?

Es war ein kalter dunkler Winterabend als Fermann Hotze im Park spazieren ging. Als er in seinen Stammbusch pinkeln gehen wollte, so wie er es jeden Abend tut, geschah das Ungeheuerliche. Ein UFO tauchte plötzlich am Nachthimmel auf. Er konnte nicht genau erkennen was es war. Es leuchtete und wirbelte durch die Luft, aber es war kein Asteroid und auch kein Flugzeug. Das kuriose war jedoch, das UFO kam immer näher und fing an misteriöse Geräusche von sich zu geben. Herr Hotze überlegte nicht lange und machte ein Foto von dem UFO.

Bei höherer Auflösung kann man es erkennen. Es ist kein Ufo, es ist eine fliegende Hexe.
Bei höherer Auflösung kann man es erkennen. Es ist kein Ufo, es ist eine fliegende Hexe.

Unser Experte Herr Waldemar Lichtblitz wertete die Bildaufnahmen aus und machte eine erschreckende Entdeckung. Bei genauerem Hinsehen kann man die Umrisse einer Person auf einem Fliegenden Besen erkennen. Die Form und Haltung der Person lässt auf eine fliegende Hexe schließen. Auch der Hut und zerzauselten Kleider passen zu einer Hexe. Hatte Herr Hotze in dieser Nacht also gar kein UFO gesehen, sondern eine fliegende Hexe?

Immer wieder Flugbesen-Wesen gesichtet

In letzter Zeit häuften sich Sichtungen über herumfliegende UFOs. Menschen berichten von merkwürdigen Gestalten in der Luft, die scheinbar in engen Flugkurven herumflattern. Von fliegenden Hexen hatte bisher allerdings niemand berichtet. Hexen gibt es jedoch schon lange nicht mehr, außer im Film.

Unser Experte zeigte Herrn Hotze die hochaufgelösten Aufnahmen und dieser traute seinen Augen kaum. Er glaubt bis heute, dass es sich bei der Hexe um seine Schwiegermutter handeln könnte. Schließlich sei die ihm schon länger auf den Fersen. Die Polizei ermittelt nun wegen öffentlicher Ruhestörung gegen unbekannt.



Über den Autor

Experte für UFO-Sichtungen und Übernatürliches
Er selbst wurde vor vielen Jahren von extrasolaren Wesen entführt. Sie namen ihn mit auf ihre Raumschiff und machten Experimente mit ihm, um mehr über die Menschheit herauszufinden. Sie fesselten ihn und kitzelten ihn und fragten ihn die ganze Zeit aus, wofür das wackelige Ding zwischen seinen Beinen eigentlich da sein soll. Um danach. Herr Lichtblitz hat dadurch einen ungeahnten Schatz an Wissen übe die AUßerirdischen gesammelt, denn in Wirkluichkeit wollte er, dass ihn die Außerirdischen entführen, damit er mehr über sie herausfinden kann und der Menschheit berichten kann.

Themen

Findest du diesen Artikel lustig?