Autohaus Luftwind bietet kostenlose Probeflüge mit Kleinwagen an

Für alle Überflieger und Hobby-Halb-Piloten bietet das Autohaus Luftwind neuerdings Probeflüge mit Kleinwagen an. Normale Probefahrten mit Autos sind langweilig, dachte sich der Autohaus-Besitzer Motzlaff Wegwurff (Name nicht geändert). Deshalb erfand er den Probeflug für Neukunden. Ein Probeflug dauert in der Regel 5-12 Sekunden. „Wir hatten neulich einen Probe-Fluggast gehabt, der ist mit 260 Sachen 198 Meter weit geflogen.“, teilte uns der Besitzer mit. „Das Gefühl dabei ist unglaugblich, besonders, wenn du daneben steht und zuschaust. Manchmal kann man bei den Fahrern noch die weit aufgerissenen Augen sehen, kurz bevor sie abheben. Das ist einfach unglaublich!“

Einmal Probefliegen für die ganze Familie

Probeflüge sind für alle Erstkunden kostenlos. Lediglich eine zahlungskräfte Krankenversicherung sollten die Probeflieger mitbringen. Für Nicht-Erstkunden kosten Probeflüge allerdings mindestens 22.000 Euro. Bei teureren Modellen können es auch bis zu 45.000 werden, je nach Ausstattung und Flugeigenschaften.
Anmeldungen werden jedoch nur im Autohaus vor Ort entgegengenommen und können nur mündlich vereinbart werden.

Adresse:
Autohaus Luftwind
Flugschneisenweg 666
0815 Teufelsheim

Kunden sind begeistert

Die Kunden scheine jedenfalls begeistert zu sein. Nach seinem ersten Probeflug mit einem Opel Corsa, schilderte uns der Kunde Edgar Erd-Umlauf „Ich werde mir auf jeden Fall einen eigenen Kleinwagen kaufen, damit ich dann zusammen mit meiner Freundin einmal so richtig durchstarten kann. Ich plane das als Geburtstagsüberraschung für meine Freundin.“

Von Unfällen kann keine Rede sein

Auf die Frage hin, ob denn das Probefliegen gefährlich sei, antwortete der Autohausbesitzer so: „Bisher sind alle Probeflug-Kunden wieder heruntergekommen. Oben geblieben ist bisher keiner. Von daher gibt es eigentlich kein Problem, vorrausgestzt, die Probe-Fluggäste haben eine gute Krankenversicherung und eine solvente Privat-Haftpflicht-Versicherung. Den Rest organisieren wir dann.“

Ausbau des Probeflug-Angebots geplant

Der Autohaus-Besitzer Herr Wegwurff plant in Zukunft auch andere Fahrzeugtypen zum Probefliegen anzubieten. Denkbar sind dabei zum Beispiel Probeflüge mit Limousinen, Probeflüge mit Lkw und Probeflüge mit Bussen.



Ist dieser Beitrag lustig oder scheiße?

Kommentare (0)

Ihr Kommentar wurde gespeichert
Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden

Sei der Erste und schreibe einen Kommentar