Viele Menschen haben mehr Angst vor dem Zahnarzt als vor einer Beerdigung. Der Gedanke an eine Zahnbehandlung löst bei uns Unbehagen und Panik aus. Trotzdem sind Zahnarztbesuche notwendig. Denn eigentlich will der Zahnarzt ja nur helfen. Wenn man auf dem Stuhl im Praxisraum sitzt, gibt es jedoch kein Entkommen mehr. Der Zahnarzt guckt sich das Ganze Unheil genau an und beginnt mit seiner sadistischen Arbeit…

 

Diese Sätze willst du von deinem Zahnarzt nicht hören

  1. „Oh so viel Blut, das würde reichen um mein Kinderzimmer neu zu streichen“
  2. „Ich würde sagen, wir schleifen heute. Was sagen Sie dazu?“
  3. „Zahn drei, vier und sieben sind verfault. Wenn wir nichts unternehmen wird Zahn zwei, fünf, sechs und acht auch verfaulen.“
  4. „Sie haben Glück. Wir müssen nur vier der fünf kaputten Zähne entfernen“
  5. „Ups, ein Zahn wackelt schon.. Ups, jetzt noch einer.. Ups, noch einer… Oh das war’s schon. Jetzt sind alle Zähne raus“
  6. Zahnarzt zur Zahnarzthelferin: „Das wird hier nichts mehr. Bereiten Sie das Morphium vor“
  7. „Haben Sie schonmal von dem Begriff Brücke gehört?“
  8. „Ganz ruhig, nicht so zappeln man, sonst reißt noch der ganze Kiefer ab!“
  9. „Aye, Caramba! Der Befund war leider spiegelverkehrt. Wir müssen nochmal anfangen.“
  10. Nach 20 Minuten Bohren: „So, jetzt machen wir oben weiter.“
  11. „Bevor wir anfangen: Haben Sie schonmal darüber nachgedacht ein Testament zu schreiben?“
  12. „Gut, wir sind fertig. Ihr Gebiss ist nun versiegelt. Sie dürfen zehn Tage nichts essen und ansonsten nur Wasser trinken.“
  13. „Mist, ich erkenne hier nichts mehr wegen dem ganzen Blut. Arzthelferin bitte tupfen Sie mal alles ab. Ich gehe kurz kacken. Bin gleich wieder da.. Der Patient soll so lange die Luft anhalten.“
  14. „Och Mist! Nicht schon wieder. Das war der falsche Zahn. Wieso passiert das immer mir?“
  15. „Können Sie sich auf den Bauch legen? Dann kann ich leichter ihren Kopf nach hinten stemmen und mit dem Brecheisen den Zahn herausstemmen.“
  16. „Halten Sie die Luft an!! Ich hab’s gleich.“
  17. „Sie haben sehr große Zähne. Erinnert mich ein Bisschen an eine Kuh.“
  18. „Ihre Schneidezähne lächeln mich so strahlend an. Ich glaube die wollen raus.“
  19. „Übrigens, früher habe ich als Chirurg gearbeitet. 7 von 10 Patienten hatten überlebt.“
  20. „Halten Sie durch! Es ist gleich geschafft. Dann machen wir oben weiter.“
  21. „Ich befürchte, das Problem was Sie haben bezahlt keine Versicherung mehr.“
  22. „Ich habe einen Schlauch gelegt damit das ganze Blut abfließen kann. Ich hoffe der Eimer dort läuft nicht über.“
  23. „Das ist wirklich eine hartnäckige Wurzel. Ich benutze das Brecheisen..“
  24. „Das wird so nichts. Wir müssen den Zahn zertrümmern.“
  25. „Merken Sie hier was wenn ich drücke?… Ratsch. Aaaaaauuuua!!“
  26. „Benötigen Sie eine örtliche Betäubung oder machen wir so weiter?“
  27. „Die Hohlräume sind größer geworden. Die müssen wir mit Beton auffüllen.“
  28. „Einer der Zähne ist nach innen gewachsen. Womöglich kommt der irgendwann „
  29. „Sie sind ein Risikopatient. Sie rauchen, trinken und haben Bluthochdruck. Ich kann Sie so nicht behandeln, bitte suchen Sie sich einen anderen Zahnarzt der bereit ist ein Berufsrisiko einzugehen.“
  30. „Also ich würde ihnen empfehlen den verkümmerten Rest komplett raus zu nehmen und ein Ersatzgebiss anfertigen zu lassen.“
  31. „Das Zahnfleisch wuchert. Ich würde einen Teil davon abfräsen.“
  32. „Ihr Blut ist so schön rot, das erinnert mich an das Sommerkleid meiner Frau“
  33. „Heute morgen war auch schon eine Patientin da. Die wollte auch behandelt werden. Zwei Stunden später waren Ihre Zähne draußen. Wollen wir anfangen?“