22 Sätze die du im Knast niemals sagen darfst

Stell dir vor du kommst in den Knast. Du triffst zum ersten Mal auf deine Mithäftlinge und Knastbrüder. Wir haben 22 Sätze zusammengestellt, die du im Knast niemals sagen darfst. Es gibt Regeln. Besonders als Neuling im Knast solltest du diese Regeln befolgen. Wenn du es nicht tust, kannst du in einer Welt voller Schmerzen und Sorgen enden. Betrachte diesen Beitrag als gut gemeinten Rat. Als Ratgeber für Sätze, die du im Knast niemals sagen darfst.

1) „Uups, ich hab die Seife fallen lassen“

Der ultimative Klassiker. Jemand lässt im Duschraum die Seife auf den Boden fallen und muss sich bücken um sie wieder aufzuheben. Das ist der perfekte Moment für andere sich bei dir von hinten zu bedienen. Auch wenn du selbst nicht schwul sein solltest ist dieser Satz unangebracht. Die Anderen sind auch nicht schwul. Aber es ist denen egal, denn viele von deinen Knastbrüdern haben schon monatelang keine Möse mehr gesehen. Und deshalb ist denen dein Arsch gerade recht. Du darfst im Knast niemals etwas sagen oder tun dass die anderen dazu verleitet deinen Arsch toll zu finden, andernfalls sprechen dich die Knastis nur noch mit „Schwester“ an.

2) „Dein Gesicht sieht genauso aus wie der Arsch meiner Oma“

Beleidigungen gehen gar nicht. Schon gar nicht wenn es sich um ekelhafte Vergleiche handelt. Spar dir die Beleidigungen sonst siehst du am Ende noch aus wie deine Oma. Oder noch schlimmer – seine Oma! Beleidigungen und Vergleiche mit anderen Personen, Verwandten oder Tieren lösen meist tiefen Groll bei deinen Knastbrüdern aus.

3) „Deine Mutter legt im Hühnerstall die Eier“

Deine-Mutter-Witze sind im Knast eher schlecht angebracht. Die Meisten Knastbrüder reagieren eher ungehalten wenn man böse Witze über ihre Mütter macht. Wenn du so einen Spruch raushaust, solltest du damit rechnen dass dein Kopf danach eine Etage tiefer hängt oder ganz abfällt. Für diesen Fall solltest du Arznei dabei haben. Klebstoff geht auch damit du deinen Kopf wieder ankleben kannst.

4) „Schickes Tattoo. Hast du das im Knast machen lassen oder schon vorher gehabt?“

Dieser Standard-Spruch wird von vielen Knackies als Einschleimerei wahrgenommen. Du solltest es daher lassen die Knastbrüder auf ihre Tattoos anzusprechen. Andernfalls kann es ganz schnell ungesund für dich werden. Einige Knackies haben sogar innige Beziehungen zu ihren Tattoos entwickelt. Für Andere sind ihre Tattoos Trophäen.

5) „Wollen wir Kumpels sein?“

Im Knast will niemand dein Kumpel sein. Die einzige Antwort die du bekommen wirst ist “Verpiss dich!”, „Ich fress dich heute Abend auf“, oder „Ja ich will dein Kumpel sein, meinen letzten Kumpel habe ich nämlich getötet.“

6) „Deine Hose sitzt nicht richtig.. warte ich helfe dir.“

Die erste Regel im Knast ist: “Nicht anfassen!“ und nicht angefasst werden. Auf keinen Fall darfst du einen Knastbruder anfassen. Schon gar nicht an seine Hose. Und schon überhaupt gar nicht wenn du neu bist im Knast. Es könnte sonst die letzte Hose sein die du in deinem Leben angefasst hast, also Finger weg!

7) „Warst du nicht der, der im Einkaufszentrum klauen wollte und von einer dicken 14-Jährigen umgehauen wurdest bevor die Bullen dich verhaftet haben?“

Wenn du im Knast jemanden wieder erkennst, solltest du es tunlichst vermeiden ihn auf den Grund seines Haftbesuches anzusprechen. Es könnte ihm unangenehm sein und er möchte die Umstände seiner Verhaftung lieber für sich behalten. Wenn du alles rausplauderst kann es passieren dass die anderen Knackies sich über ihn lustig machen. Der Betroffene wird es dann gar nicht lustig finden und sich bei dir in gewisser Weise erkenntlich zeigen.

8) “Ich will auch mal den Ball haben”

Wenn im Knast auf dem Hof Ball gespielt wird hast du als Neuling erstmal gar nichts zu melden. Steck die Hände erstmal ganz tief in deine Hosentaschen denn das Ballspielen im Knast muss man sich verdienen

9) “Bist du der Boss hier?”

Dieser Satz birgt eine totale Gefahr in sich. Du könntest den falschen Mann ansprechen. Der echte Boss wird dann sehr sehr sauer auf dich sein weil er nicht sofort als echter Boss aufgefallen ist. Du solltest dann in Deckung gehen

10) “Hey, das ist ungerecht!”

Ganz ehrlich. Was ist schon gerecht in dieser Welt? Besonders wenn man im Knast ist. Nichts. Also spar dir diesen Satz bevor er dir noch Ärger einbringt.

11) “Hey, hör auf den Mann zu schlagen!”

Die Sache ist ganz einfach. Wenn der Mann aufhört den anderen Mann zu schlagen wird er zu dir kommen und dich schlagen. Was hast du dann gewonnen? Ein blaues Auge? Einen kaputten Schädel oder eine Gehirnerschütterung.

12) “Möchte jemand mit mir “Mensch ärgere dich nicht” spielen?”

Diese Frage kann nur von einem Dummkopf kommen aber doch hoffentlich nicht von dir?! Der Satz beinhaltet zwei höllische Worte: “Ärger” und “dich” also “du”. Das heißt du bekommst Ärger. Willst du das wirklich spielen? Wenn du diesen Satz im Knast aussprichst, kommen die Knastbrüder auf ganz andere Ideen Spielchen mit dir zu spielen. Stell dir vor ein Knastbruder antwortet dir: „Auf Mensch ärger dich nicht hab ich keine Lust, aber ich spiele gerne Russisch Roulette – du fängst an!“.

13) “Glotz mich nicht so blöde an (du Penner)”

Ja er ist ein Penner, ja er glotzt gerne, ja er steht auf dich und ja er ist auch blöde. Aber erwähnen solltest du das trotzdem nicht. Im Knast suchen viele Menschen einfach nur Streit., Auch dann wenn er sinnlos ist. Wenn du mit diesem Satz jemeanden ansprichst, könnte er sich von dir herausgefordert fühlen. Er könnte meinen dass er jetzt einen triftigen Grund bekommen hat dir eine in die Fresse zu hauen. Wenn du deine Zähne nicht vom Boden aufsammeln willst, solltest du diesen Satz vermeiden.

14) Hast du zu viel Müsli gefressen oder warum bist du so bekloppt?

Erinnere die Knastbrüder niemals an das schlechte Essen im Knast, sonst ändern die ihren Speiseplan und fressen DICH! Das Essen im Knast ist kein Zuckerschlecken schließlich ist man ja auch nicht in einem 5-Sterne-Hotel.

15) „Wir lange musst du noch im Knast bleiben?“

Mit diesem Spruch kannst du dir ebenfalls ganz schnell neue Feinde machen. Besonders dann wenn du auf einen Knastbruder triffst, der noch gaaaaaaaanz lange im Knast bleiben muss, weil er gaaaaaaaaaaanz viele böse Dinge getan hat. Beachte: Jemand der bereits ganz viele böse Dinge getan hat, wird kaum ein Problem damit haben ein weiteres böses Ding zu tun. In diesem Fall bist du dann das nächste Opfer.

16) „Ich soll dir schöne Grüße von deiner Frau ausrichten“

Oh je. Mal ganz ehrlich, was glaubst du wohl wird der Knastbruder denken, wenn du ihm etwas von seiner Frau erzählst, die draußen auf ihn wartet, während er im Knast dahinschimmelt. Er wird sich Fragen: „Woher kennst du Penner meine Frau?“, „Hast du mit ihr gebumst?“, „Warum bist du nochmal in den Knast gekommen?“. Vermeide Sätze und Sprüche, die mit den Partnern von Knastbrüdern zu tun haben.

17) „Ich habe letze Nacht beobachtet wie Hans heimlich Bernd besucht hat und ihm sein Würstchen in den Popo gesteckt hat“

Auch dieser Datz ist brandgefährlich. Im Knast darfst du dich niemals in die Beziehungsangelegenheiten anderer Knastis einmischen. Selbst dann wenn es noch so ulkig ist. Du kannst sonst ganz schnell zwischen die Fronten geraten.

18) „Du bist Martin, stimmt’s?“

Erwähne niemals irgendwelche Namen im Knast von Leuten die du kennst. Der betroffene könnte sonst Probleme bekommen. Und diese Probleme könnte er dann zu dir tragen. Vielleicht gibt er sich für die anderen Knastbrüder als jemand anderes aus um irgend etwas zu verschleiern oder zu verheimlichen? Bevor du irgendwelche Namen erwähnst, solltest du lieber abwarten bis die Person selbst seinen Namen verrät.

19) „Du hast letzte Nacht so laut geschnarcht. Kannst du das sein lassen?“

Deine erste Nacht im Knast. Du kannst nicht schlafen und bist die ganze Nacht hell wach. Vielleicht heulst du. Das wäre nicht schlimm. Aber schlimm ist der Krach vom Schnarchen des anderen Kerls in deiner Zelle. Der zersägt ganze Wälder und du kannst nicht schlafen. Erwähne am nächsten Morgen bloß nichts davon. Der Mann kann nichts dafür, denn Schnarchen kann man nicht einfach so sein lassen. Man schnarcht oder man schnarcht nicht. Wenn du ihn auf seine Schnarcherei ansprichst, wird er denken: „Dieser Kerl ist erst eine Nacht hier und fängt schon an sich über mich zu beschweren. Der Typ braucht ne Abreibung. Und er hat nicht BITTE gesagt, dieser Wichser“.

20) „Und was hast du so verbrochen um hier reinzukommen?“

Frage deien Knastbruder nie nach dem Grund für seinen Besuch im Knast. Warte eine Weile bevor du persönliche Fragen stellst, denn es könnte ihm sehr unangenehm sein die Frage zu beantworten. Im Knast muss man es sich erst verdienen diesen Satz sagen zu dürfen. Am Besten ist es wenn du zuerst erzählst was bei dir schief gelaufen ist und was der Grund für deinen Knastbesuch ist.

21) „Vor 100 Jahren war dieses Gebäude Teil eines Komplexes in dem Holzplanken für Bettgestelle hergestellt wurden. Diese wurden dann nach Schweden exportiert.“

Klugscheißern geht gar nicht. Im Knast interessiert sich niemand für dein intellektuelles Wissen, schon gar nicht für deine Schlaumeierei. Die einzige Ausnahme ist wenn du weißt wie man aus dem Knast unbemerkt ausbrechen kann oder wie man an eine Möse rankommt. Aber da du das sicherlich nicht weißt – hör auf zu Klugscheißern und spar dir deine Anekdoten.

22) „Das Klo ist verstopft. Wer war das?“

Nein, nein, nein. Dieser Satz ist hochgradig gefährlich. Du musst folgendes wissen: Im Knast sind alles Männer. Diese Männer gehen alle scheißen.. jeden gottverdammten Tag. Das bedeutet das Klo kann auch jeden Tag verstopft sein. Und wer glaubst du wird es sauber machen müssen, wenn man so doof fragt? – DU!



Ist dieser Beitrag lustig oder scheiße?

Kommentare (0)

Ihr Kommentar wurde gespeichert
Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden

Sei der Erste und schreibe einen Kommentar