Es ist ihnen nicht zu verdenken. Sand, Dreck, Berge, Wüste, Frauen, Demokraten, Bürgerrechtler und die fiesen US-Truppen machen das Leben in Afghanistan nicht gerade leicht. Nach 150 Jahren Bürgerkrieg machen die Taliban nun Schluss und ziehen um. Sie haben die Schnauze voll und ziehen zu ihren Waffenbrüdern nach Pakistan. Die armen Talibanführer mussten ihr Hab-und-Gut auf zwei LKW laden und quer durch die Wüste gondeln. Ob sie an ihrem Ziel angekommen sind, weiß leider nur Allah selbst.

Die Taliban brachten genug Holz und Baumaterial mit um ihre Höhlen und Erdlöcher bauen zum können. Schließlich wusste man nicht genau ob es in Pakistan noch genügend Baumaterial gibt.